Naturheilpraxis Angela Will
Naturheilpraxis Angela Will

Dioscoreae Rhizoma (Yamswurz)

Chin.Name: shan yao

  • Qi-Tonikum
  • Auch vorbeugend zum Erhalt der Gesundheit geeignet
  • In Kombination mit anderen Kräutern auch bei Diabetes verwendet

 

 

 

 

 

Epidemii Herba (Elfenblumenkraut)

Chin.Name: yin yang huo

  • Yang-Tonikum
  • Bei Rücken- und Knieschmerzen
  • Bei rheumatischen Beschwerden
  • Bei Krämpfen und Taubheitsgefühl in den Extremitäten
  • Bei Frösteln und allgemeinem Kältegefühl
  • Bei Schwindel, Benommenheit und Vergesslichkeit  aufgrund eines Yang-Mangels
  • Sehr wärmend, deshalb nicht langfristig und nicht bei Hitze-Symptomen anwenden

 

 

 

 

 

Eucomniae Cortex (Chin.Guttapercharinde)

Chin.Name: du zhong

  • Yang-Tonikum
  • Bei Schmerzen im Rücken und Knie
  • Bei Muskel- und Gelenkschwäche v.a. der unteren Extremitäten
  • Bei Harninkontinenz und zu häufigem Wasserlassen
  • Wirkt blutdrucksenkend und antiarteriosklerotisch
  • Vorsichtig anwenden bei Hitze-Symptomatik

 

 

 

 

 

 

Evodiae Fructus (Stinkeschenfrüchte)

Chin.Name: wu zhu yu

  • Gehört zu den „das Innere wärmenden“ Mitteln
  • Wärmt die „Mitte“ und wird deshalb bei durch Kälte verursachten Bauchschmerzen sowie Übelkeit und Erbrechen verwendet
  • Auch zur Therapie von Unterleibsschmerzen bei Frauen und bei verspäteter Menstruation eingesetzt
  • Äußerlich als zu einer Paste verrührtem Pulver und mittels eines Pflasters auf den Bauchnabel aufgeklebt und ca.12 Stunden dort belassen, wirkt es gut bei akuten oder chronischen Verdauungsstörungen.
  • Evodiafrüchte sind leicht toxisch, deshalb niemals zu lange einnehmen

 

 

 

 

 

Foeniculi Fructus (Fenchelsamen)

Chin.name: xiao hui xiang

  • Gehört zu den „das Innere wärmenden“ Mitteln
  • Vor allem bei Kältebeschwerden Im Unterbauch und Abdomen verwendet, wie z.B. bei Blähungen, Bauchschmerzen, Verdauungsstörungen oder Appetitverlust
  • Als Carminativum auch bei Kleinkindern und Säuglingen einsetzbar
  • Nicht geeignet, wenn Hitze-Symptomatik vorhanden

 

 

 

 

 

 

Gardeniae Fructus (Gelbbeere)

Chin.Name: zhi zi

  • Gehört zu den „Hitze-klärenden Mitteln“ (Hitze-Feuer)
  • Geeignet für Fieber, Entzündungen, rote Augen, rotes Gesicht
  • Bei Schwellungen mit Hitze und Schmerzen
  • Auch bei Verbrennungen oder Verbrühungen
  • Zur Blutstillung
  • Nicht bei durch Qi-Mangel verursachtem Durchfall oder weichem Stuhlgang

 

 

 

 

 

Ginseng Radix (Ginsengwurzel)

Chin.Name: ren shen

  • Qi-Tonikum
  • Eines der kräftigsten Tonika in der TCM
  • Zur Stärkung nach schweren Erkrankungen
  • Lindert Nervosität und Unruhe als Folge von Schwäche
  • Nicht zu lange und zu hoch dosiert einnehmen !

 

 

 

 

 

 

Glycyrrhizae Radix (Süßholzwurzel)

Chin.Name: gan cao

  • Qi-Tonikum
  • Stärkend und nährend
  • Beruhigend, schmerzstillend und krampflösend
  • Entgiftende Wirkung
  • Verbessert die Verträglichkeit anderer TCM-Arzneien
  • In sehr vielen Rezepturen enthalten
  • Bei starker Überdosierung Gefahr von Ödemen und Bluthochdruck

 

 

 

 

 

Jujubae Fructus (Chinesische Dattel)

Chin.Name: da zao

  • Qi-Tonikum
  • Auch als Nahrungsmittel verwendet
  • Vorbeugend zum Erhalt der Gesundheit geeignet
  • Verbessert die Verträglichkeit von anderen Kräutern

 

 

 

 

 

 

 

 

Lilii Bulbus (Lilienzwiebel)

Chin Name: bai he

  • Yin-Tonikum
  • Auch als nahrhafte und wohlschmeckende Delikatesse verwendet
  • Hilfreich bei trockenem Husten, gereizten Bronchien, trockenem Mund und trockenem Hals
  • Wichtiges Mittel bei durch Yin-Mangel verursachter Nervosität, Schlafstörungen, allgemeiner Reizbarkeit und Lustlosigkeit (man weiß nicht, was man will)
  • Bei Angstzuständen und starker Ruhelosigkeit
  • Magenwirksam bei brennenden Schmerzen mit Verlangen nach Kaltem
  • Bei trockener Obstipation
  • Wirkt sehr befeuchtend, deshalb nicht oder nur mit passenden Begleitmitteln bei Verdauungsproblemen mit Durchfallneigung

 

 

 

 

 

Lonicerae Flos (Japanische Geißblattblüte)

Chin.Name: jin yin hua

  • Gehört zu den „Hitze-klärenden Mitteln (Hitze-Toxine)
  • Eines der wichtigsten Mittel bei Entzündungen und Wunden
  • Bei eitrigen Geschwüren, Furunkeln und Abszessen
  • Bei Infektionskrankheiten im Anfangsstadium mit z.B. Halsentzündungen und Fieber

 

 

 

 

 

 

Lycii Fructus (Bocksdornfrüchte)

Chin.Name: gou qi zi

  • Yin-Tonikum
  • Auch als Nahrungsmittel zur Stärkung verwendet
  • Haupteinsatzgebiet bei Augen- oder Sehstörungen wie z.B: grauem Star, verschwommenem Sehen, trockenen Augen, nachlassender Sehkraft
  • Bei Schwindel, Schwehörigkeit, Tinnitus, trockenem Mund
  • Hilft oft bei Schlafstörungen, chronischen Rückenschmerzen, allgemeiner Entkräftung und klimakterischen Beschwerden
  • Positiver Effekt auf Skelett und Zähne
  • Regulierende Wirkung auf Blutdruck, Blutfette, Blutzucker und Immunsystem
  • Kann längerfristig eingenommen werden. Vorsicht aber bei Neigung zu Durchfall

 

 

 

 

 

Wichtiger Hinweis:

 

Die auf der Seite angegebenen Informationen können nicht dazu benutzt werden, um Krankheiten und Leiden selbst zu behandeln. Dazu muss in jedem Fall der Rat eines fachkundigen Therapeuten hinzugezogen werden.

TCM-Arzneien bestehen fast immer aus einer ausgewogenen und dem individuellen Bedarf des Patienten angepassten Mischung verschiedener Bestandteile. Die Zusammenstellung solcher Rezepturen erfordert ein langjähriges Studium der theoretischen Grundlagen der TCM sowie viel Erfahrung des Verordners.

Zudem müssen etwaige Wechselwirkungen mit westlichen Medikamenten, Kontraindikationen und Anwendungsverbote in der Schwangerschaft streng beachtet und berücksichtigt werden.

Bilder:  http://www.lian.ch/    

Hier finden Sie meine Praxis

Naturheilpraxis Angela Will

Heilpraktikerin

Strengenbergstraße 36
90607 Rückersdorf

 

Tel.: +49 9123 98 33 60

Mail: info@praxis-angelawill.de

Sprechzeiten nach Vereinbarung

Kontakt:

Möchten Sie Kontakt mit mir aufnehmen oder haben Sie Fragen zur Anwendung von homöopathischen Arzneimitteln, zur EAV oder zu Arzneimitteln aus der Traditionellen Chinesischen Medizin, benutzen Sie bitte mein Kontaktformular.

 

Nach §3 des deutschen Heilmittelwerberechtes  weise ich darauf hin, dass es sich bei den hier vorgestellten Methoden um Verfahren der Erfahrungsmedizin handelt, die wissenschaftlich umstritten und schulmedizinisch nicht anerkannt sind.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Naturheilpraxis Angela Will